DCC - Unsere Klinik in Sri Lanka Active Search Results

DCC - Unsere Klinik in Sri Lanka

Im Juli 2007 konnten wir die - in viel Eigenarbeit - errichtete Klinik "offiziell" eröffnen.
Die - inzwischen umgangssprachlich - "alte Klinik" ist nach westlichem Standard ausgestattet und wurde Anfang 2016
komplett renoviert.
Sie verfügt u.a. über zwei Operationstrakte, in denen praktisch alle gängigen Eingriffe durchgeführt werden können.
Die angrenzende Intensivstation ermöglich die fachgerechte Nachsorge für unsere Patienten

Die meisten Hunde kommen völlig geschwächt, unterernährt und nur zu oft mit offenen Wunden zu uns.

Viele kranke oder verletzte Tiere werden nachts vor unserer Eingangstür abgelegt oder einfach über die Mauer geworfen.
Wir versuchen alle Hunde nach erfolgter Behandlung entweder in ihr bisheriges Umfeld zu entlassen und sie weiter über unsere
Tagestouren zu versorgen, oder über unser ReHome Programm gute Gastfamilien zu finden.

Schwer verletzte, misshandelte und kranke Hunde, die nicht mehr in ihr Umfeld zu integrieren sind, bleiben bei uns und
dürfen auf unserem Gelände ein Leben in Würde weiterführen, oder werden in unser DCC 50+ Programm vermittelt.

Im April 2009 - zwei Jahre nach unserer Gründung -
haben wir eine zweite Klinik auf dem DCC Gelände in Sri Lanka eröffnet.

Wie an jedem Tag - Alle Hände voll zu tun...

Von unserem Ärzteteam werden dort an 365 Tagen im Jahr ambulante Behandlungen durchgeführt, täglich rund 20 Hunde
kastriert und eine Vielzahl weiterer Hunde medizinisch betreut.

Jeder Tierarzt in der Klinik sieht in dem jedem Hund einen individuellen Patienten - auch wenn es nur ein Stray ist
und für die Hunde bedürftige Besitzer die Behandlung kostenfrei ist

90% der Singhalesen sind bedürftig, deshalb sind wir auf Ihre Hilfe angewiesen, um nachhaltig helfen zu können.

Jeder DCC Veterinär steht für uns und unsere Vision - die Zahlen sprechen für sich


Twittern
Teilen